Warum ist Omega-3 der Schlüssel zur Gesundheit?

Inspiriert von der aktuellen Arte Dokumentation zum Thema ” Das Hirn ist, was es isst” möchte ich diesen Beitrag dem Thema Omega 3, welches unentbehrlich für unseren Organismus ist, widmen. Am besten sollten Omega 3-Fettsäuren (EPA & DHA) als externe Zufuhr in Form von purem Öl eingenommen werden.

Omega-3-Fettsäuren, die beispielsweise in Fisch vorkommen, schützen die Nervenzellen und sind für die Entwicklung des Gehirns unentbehrlich – denn auch das Hirn ist eben, was es isst!

Liebe Veganer auch für euch gibt es eine fischfreie Alternative und zwar Algenöl.

Und NEIN Leinöl bzw. Hanföl deckt den Omega 3 Bedarf nicht, sondern dient lediglich als Energiequelle und hat keinen direkten Einfluss, den Zustand der Zelle zu verbessern.

Mithilfe eines Schnell-Bluttests kann herausgefunden werden, wie die Zellen untereinander kommunizieren und wie der aktuelle Stand des Omega 3 Verhältnisses zum Omega 6 Verhältnis ist. Aufgrund der heutigen Ernährung nehmen wir zu wenig Omega 3-Fettsäuren auf und zu viel an Omega 6-Fettsäuren (Huhn, Rind, Schwein, Soja, Distel-, und Sonnenblumenöl). Dies führt zu einem Ungleichgewicht, durch welches Entzündungen im Körper, Arteriosklerose, Diabetes, Krebs, Allergien, Migräne oder Rheuma entstehen können.

Ergebnisse aus aktuellen klinischen Studien belegen:
Entzündungsprozesse werden durch Omega-3 reduziert.


Zellgesundheit: Die Entwicklung und reibungslose Funktion der Zellen des Endothels (Auskleidung der Blutgefäße), Gehirns, Nervensystems, der Netzhaut sowie die Zellmembranen der Mitochondrien (= Energiekraftwerke) benötigen EPA/DHA. Bei Augenleiden (z.B. AMD) verbessert Omega-3 die Sehfunktion.
Darmgesundheit: Omega-3 unterstützt eine gesunde Darmflora, sowie die Anzahl und Vielfalt der guten Darmbakterien. Bei entzündlichen Darmerkrankungen (z.B. Morbus Crohn) oder dem Leaky-Gut-Syndrom werden EPA/DHA erfolgreich eingesetzt.
Gehirn/Nervensystem: Omega-3 reguliert den Informationsaustausch und die Reizübertragung im Gehirn, wirkt stimmungsaufhellend und harmonisierend auf den Nervenbotenstoffwechsel (z.B. Serotonin) und fördert die Hirnleistung.
EPA/DHA werden erfolgreich bei ADHS, Depressionen, Demenz und zur Förderung der Gedächtnisleistung eingesetzt.
Haut/Schleimhäute: Omega-3 stärkt die Schutzbarrieren der Haut und Schleimhäute. EPA/DHA sind bei Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Psoriasis hilfreich.
Gelenke/Knochen: Omega-3 unterstützt die Gelenkgesundheit und die Entwicklung stabiler Knochen. EPA/DHA helfen bei Arthrose oder Osteoporose.
Herz-Kreislauf-System: Omega-3 stabilisiert die Herzkraft, den Herzrhythmus, senkt erhöhte Blutdruck- und Blutfettwerte (z.B. Triglyceride), unterstützt die Entgiftung des Gefäßgifts Homocystein, verbessert die Fließeigenschaften des Blutes und die Sauerstoffversorgung der kleinen Gefäße. Omega-3 beugt der Geldrollenbildung (Thrombozytenaggregation) und der Entwicklung von Herzkrankheiten vor, z.B. Herzinfarkt, plötzlicher Herztod oder Schlaganfall.
Krebs: Das Risiko an Brust- oder Darmkrebs zu erkranken wird durch Omega-3 verringert. EPA/DHA unterstützen die Wirksamkeit der Krebstherapie, verringern deren Nebenwirkungen (z.B. Fatigue) und verbessern die Lebensqualität der Patienten.
Sport, Stress: Auch Profisportler, Berufstätige und Stressgeplagte profitieren nachweislich von Omega-3.

Ich arbeite mit  sehr wertvollen hoch qualitativen Omega-3 Ölen.
 

PS: Du kannst den Bluttest schnell und einfach mit mir durchführen, alles weitere erfährst Du, wenn Du Dich über das Kontaktformular mit mir in Verbindung setzt.
Ich freue mich auf Dich! Bis bald 🙂

Ria Anja Maria

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *